Aktuelles

Corona Informationen

Die Frühfördergruppe kann wieder stattfinden. Die erste Gruppe startet nach den Herbstferien!

Schulhaus Kressbronn mit Wiese und Bäumen

 

Unsere Schule

Am Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentrum (SBBZ) Parkschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen werden Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 1 - 6 unterrichtet.

Der Einzugsbereich unserer Schule umfasst die Gemeinden Eriskirch, Langenargen und Kressbronn. Das SBBZ befindet sich unter einem Dach mit dem Bildungszentrum.

Die Schülerinnen und Schüler unserer Schule haben Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Bereich Lernen. Für jedes Kind wird ein eigener Förderplan erstellt. Dieser ist Grundlage für die individuelle Förderung.

Unsere Schule besuchen ungefähr 40 Schülerinnen und Schüler. Sie werden in vier – teils jahrgangsgemischten – Lerngruppen unterrichtet.

Das Lehrer-Team besteht aus etwa sieben Kolleginnen und Kollegen.

Der überschaubare Rahmen und die kleinen Gruppen erleichtern es, tragfähige Beziehungen zu gestalten und auf die Schülerinnen und Schüler individuell einzugehen. Dadurch können sich die Kinder in ihrer Persönlichkeit und ihrem Lernverhalten positiv entwickeln.

Neben der Beschulung von Schülerinnen und Schülern mit sonderpädagogischen Förderbedarf gehören zu den Aufgaben unseres SBBZ auch Beratung und Förderung durch unsere Frühberatungsstelle, den Sonderpädagogischen Dienst und in der Inklusion.

Angebotsschule und Durchgangsschule

Lernen gelingt am besten, wenn Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte gemeinsame Ziele verfolgen.

Das SBBZ Lernen Parkschule versteht sich als Angebotsschule. Eltern können überprüfen lassen, ob bei ihrem Kind ein Anspruch auf ein sonderpädagogisches Bildungsangebot im Bereich Lernen besteht. Über den Anspruch entscheidet das Staatliche Schulamt. Die Erziehungsberechtigten wählen, ob ein bestehender Anspruch am SBBZ Lernen oder in der Inklusion eingelöst werden soll.

Das SBBZ Lernen Parkschule ist eine Durchgangsschule. Die Schülerinnen und Schüler sollen nur so lange an unserer Schule bleiben wie nötig. Durch die intensive, individuelle Förderung können viele Schülerinnen und Schüler in eine Regelschule zurückkehren. Die Rückschulungen finden meist nach Klasse 1 oder Klasse 6 statt.

Soziales Lernen

An unserer Schule ist uns ein wertschätzender, gewaltfreier Umgang miteinander sehr wichtig. „Soziales Lernen“ hat deshalb einen hohen Stellenwert.  In den Klassen werden deshalb immer wieder Lernangebote zur Erweiterung der sozialen Kompetenzen unserer Schülerinnen und Schüler gemacht.